Mietführerschein: Praktische Lebenshilfe für Schutzsuchende

Wie
wird richtig geheizt? Wo kann ich meine Wäsche trocknen? Welche Ausstattung hat
die Wohnung und wie liest man eigentlich ein Wohnungsinserat: Fragen, die sich
bei einer Wohnungsbesichtigung stellen. Was deutschen Muttersprachlern leicht
über die Lippen geht, ist für zugewanderte Menschen oft eine große Hürde. Wie
kommt man mit dem Vermieter ins Gespräch und wie erfährt man die wichtigsten
Dinge zur Wohnung, Miete und zum Mietvertrag? Das alles vermittelte der Kursus
„Mietführerschein“, den das Projekt „Aktiv für Flüchtlinge“ in Kooperation mit
dem Arbeitskreis „Wohnen“ zum zweiten Mal für die Zielgruppe somalischer Frauen
in Bad Kreuznach anbot.

FBComments