Körperverletzung und Unfälle am Wochenende

Gegen 19.45 Uhr erschien ein alkoholisierter Mann bei der Polizeiinspektion Boppard und gibt an, dass er gegen 18.40 Uhr vor einem Döner Grill Imbiss in der Oberstraße in Boppard zusammengeschlagen wurde. Dabei hätte der Täter ihn auch mit dem beschuhten Fuß gegen den Kopf getreten, als er bereits am Boden lag. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich mehrere Personen in unmittelbarer Nähe befunden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden (Tel. 0 67 42 / 80 90).

Flüchtendes Motorrad

Am Samstag Nachmittag musste durch die Polizeiinspektion Boppard ein Verkehrsunfall in St. Goar aufgenommen werden, in den ein Streifenwagen einer anderen Dienststelle und ein Motorrad verwickelt waren. Der Motorradfahrer war vor dem Streifenwagen geflüchtet, als dieser einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Im Bereich von St. Goar kam es dann zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme war keiner der Beteiligten verletzt. An Motorrad und Streifenwagen entstand Sachschaden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden.

Beschädigte Straßenlaterne in Oberwesel nach Unfallflucht

Am Sonntag gegen 8.03 Uhr meldet ein Anwohner der Stadt Oberwesel eine beschädigte Straßenlaterne in der Liebfrauenstraße. Augenscheinlich wurde diese durch ein noch unbekanntes Fahrzeug im Laufe der Nacht vom 15. auf den 16. Februar beschädigt. Durch eine Nachbarschaftsbefragung konnte die Tatzeit auf einen Zeitraum von 1 bis 5 Uhr eingegrenzt werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden.

Unfall bei Unzenberg

Am 15. Februar wurde gegen 5.25 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich B50 gemeldet. Der Unfall im Bereich der Abfahrt Unzenberg ereignet haben soll. Dort wurden dann vier Personen angetroffen. Diese waren auf dem Weg von Frankreich nach Frankfurt/Main. Nach deren Angaben kam ihr Fahrzeug aus unbekannten Gründen kurz vor der Kauerbachtalbrücke nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte dabei ein großes Hinweisschild, fuhr auf der rechten Seite der Betonwand der Brücke vorbei und stürzte dann einen steilen Abhang hinunter auf einen Wirtschaftsweg. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden (geschätzt circa 10 000 Euro), es wurde zum Glück niemand verletzt.

Traktorreifen „entsorgt“

Am Pumpenhaus an der L229 (Gemarkung Gemünden) wurden acht Traktorreifen abgelagert. Vor Ort bestätigte sich das, es wurden sechs Hinterreifen und zwei Vorderreifen festgestellt. Nach Angaben eines Zeugen, kann der Zeitraum der Ablagerung auf den 14. Februar, 17.30 Uhr und 15. Februar, 11 Uhr eingegrenzt werden.

FBComments