Grundschulen der Stadt erhalten 500 Tablets aus Bundes- und Landesmitteln

Während des Lockdowns müssen Kinder und Jugendliche den Unterricht von zu Hause aus bewältigen. Um das digitale Lernen allen Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen und soziale Ungleichgewichte auszugleichen, erhalten die sechs Grundschulen der Stadt Bad Kreuznach jetzt insgesamt 500 Tablets aus Bundes- und Landesmitteln. Die Stadt hat die Zuweisung von rund 158.000 Euro genutzt, um die Tablets zügig über eine Ausschreibungsplattform des Landes zu beschaffen. Die ersten 21 Geräte wurden bereits der Grundschule in Bad Münster am Stein-Ebernburg übergeben. Im Laufe der nächsten Woche werden die restlichen Grundschulen in Bad Kreuznach mit den I-Pads ausgestattet.

Powered by WPeMatico

FBComments